MENU

Lanzarote, November 2021

Ich habe all diese Fotos mit meinem Samsung Galaxy A21 gemacht und nicht mit meiner Canon-Kamera. Ich habe die Panoramafunktion verwendet, weil es auf diese Weise viel einfacher ist, Panoramen aufzunehmen, als eine Reihe von Fotos auf der Canon aufzunehmen und sie dann in Lightroom zu Panoramen zusammenzufügen. Obwohl dies mit der neuesten Lightroom-Version ziemlich einfach ist. Ich war beeindruckt, wie gut sie waren, obwohl sie natürlich nicht die Qualität der Canon-Panoramen erreichen.

Wir machten fast jeden Tag einen längeren Spaziergang, weil das Wetter so wunderbar war. Ich habe erst gemerkt, wie wunderbar es war, nachdem wir 2 Wochen wieder hier waren und das schreckliche Wetter hier erlebten.

Am 20. November fuhren wir in Richtung Masdache, um den besten Platz zum Aufstieg auf die Montaña Tesa zu finden. Wir sind nur etwa 600 Meter gelaufen und kletterten von 336 auf 404 Meter (Steffi sagte, es war kein Klettern, sondern Gehen). Was mir auf jeden Fall gereicht hat. Die Ausblicke in den Krater, hinüber zur Montaña Blanca und bis hinauf nach El Risco und La Graciosa waren ganz fantastisch. So war der Wind dort oben.

Im Laufe der Jahre habe ich ziemlich oft auf die Karte geschaut und wollte schon immer nach La Degollada fahren und dann den Weg Richtung Las Breñas weitergehen. Und obwohl ich seit Anfang 1992 20 Mal auf Lanzarote war und fast anderthalb Jahre dort verbracht habe, bin ich nie dazu gekommen. Das lag wahrscheinlich daran, dass wir uns immer im Norden in Charco, Mala oder Tabayesco aufgehalten haben und es sowieso eine ziemliche Fahrt in den Süden war. Aber es war etwas anderes, in Tías zu bleiben und ziemlich oft nach Las Breñas zu fahren, um zu sehen, was mit dem Haus los war. Also fuhren wir am 28. November von Yaiza hoch (von 183 auf 332 Meter) und parkten dort, wo der Asphalt aufhörte. Den Rest können Sie in dem Text lesen, den ich zu dem Video geschrieben habe, die ich dort aufgenommen habe.

Wir machten viele Spaziergänge von dem Haus, in dem wir wohnten. Und ein paar Mal sind wir zuerst die Kirche Iglesia de la Candelaria im Norden von Tías hochgefahren und dann von dort östlich Richtung Montaña Blanca gelaufen. Am 1. Dezember habe ich ein paar Panoramen gemacht.

Ich habe übrigens FreeMapTools verwendet, um die Höhen an den Punkten zu finden, die ich erwähnt habe.

SCHLIESSEN

Sie können keine Inhalte von dieser Seite kopieren.

Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Original-JPG-Versionen der Fotos wünschen.

de_DEDE